LEISTUNGEN

MIT JEDER FASER DABEI!

Mit jeder Faser sind wir dabei, wenn es darum geht hochwertige Formteile aus Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) herzustellen. Unser Ziel ist es, von der ersten Skizze bis zum finalen Produkt für Sie ein zuverlässiger und kompetenter Partner und Ansprechpartner zu sein. Wir beraten Sie gerne bei dem Vorhaben ein Produkt aus Glasfaserverstärktem-Kunststoff von uns herstellen zu lassen. Unsere Kunden schätzen die Zusammenarbeit mit uns und unsere fachmännische Beratung. Kontaktieren Sie uns, damit auch Sie durch unsere Produkte und Leistungen profitieren können.  
Wir stehen für Sie als Partner für Einzelanfertigungen, Prototypen, Klein- und Großserien bereit. Dabei stellen wir sicher, dass unsere Prozesse und Güter in verlässlicher und hervorragender Qualität produziert werden.

MODELL- & FORMENBAU

MODELLBAU

Beim Modellbau setzen wir auf unsere qualifizierten Mitarbeiter und auf unsere langjährige Erfahrung im Modell- und Formenbau. Meist werden Prototypen aus Holz nach Ihren Angaben hergestellt oder aus einem Block nach Ihren 3D Datensätzen gefräst.

FORMENBAU

3_Formbau-4.png

Wir stellen aus den von uns vorgefertigten Modellen eine GFK Arbeitsform her. Auch hier fließen unsere qualifizierten Mitarbeiter und unsere Erfahrung im Formenbau mit ein. Wir verwenden ausschließlich hochwertige Materialien für die Herstellung von GFK Arbeitsformen.

DIE UNTERSCHIEDLICHEN HERSTELLVERFAHREN.

4_Fertigungsverfahren 2.jpg

HANDLAMINAT

Das klassische Verfahren in der GfK Verarbeitung ist das Handlaminat. Dabei werden die Glasfasern in Form von vorgefertigten Matten schichtweise in die nach Ihren Ansprüchen von uns gefertigte Negativform gelegt. Dabei werden die einzelnen Lagen mit Polyesterharz getränkt und entlüftet.

Das Verfahren eignet sich für Projekte mit einer geringen Stückzahl und in Kombination mit anderen Verfahren.

4_Fertigungsverfahren.png

FASERSPRITZEN

Anders als beim Handlaminat werden die Glasfasern bei diesem Verfahren nicht in Form von Matten in die Form gelegt, sondern als geschnittene Fasern (Roving) zusammen mit Polyesterharz gespritzt. Anschließend wird das Harz wie beim Handlaminat verteilt und entlüftet. 

Dieses Verfahren eignet sich besonders für großflächige Teile mit hohen Stückzahlen, da die Fasern schnell verteilt werden können und die Materialstärke und das Mischungsverhältnis individuell bestimmbar ist. Speziell bei großen Teilen ist das Verfahren sehr kosteneffektiv.

Pressverfahren.jpg

PRESSVERFAHREN

Das Verstärkungsmaterial wird bei diesem Verfahren von Hand in die Form laminiert. Anschließend wird die Form mit einer Gegenform verschlossen. 

Es entstehen gleichmäßige, hochwertige Oberflächen auf beiden Seiten des Bauteils. Da überschüssiges Harz aus der Form gepresst wird ist ebenfalls der Faseranteil sehr hoch, was zu einer verdichteten Struktur mit maximaler Stabilität führt.

2020_0901_14203300.jpg

VACUUMINJEKTION

Unter Folie wird ein Vakuum erzeugt. Das zuvor aufgetragene Harz oder von außen im Injektionsprozess hinzugefügte Harz verteilt sich in dem Glasaufbau. Das ermöglicht eine gleichmäßige Tränkung der Fasern und zudem eine höhere Materialdichte. Da überschüssiges Harz fliest aus dem Bauteil in einen Harzkanal, dadurch wird der Faseranteil vergleichsweise hoch, wodurch eine maximale Stabilität des Bauteils erreicht wird.